Schirme im Weltzirkus

Im Großen, im Kleinen, im Alltäglichen, im Weitreichenden, im Geschehen unserer Tage stimmig und gut unterwegs sein – wie kann es gehen, für mich? Vielleicht, indem ich auf der Bühne des Weltzirkus einfach meinen Platz …, ja was? Finde, verteidige, behaupte? Oder einfach nur einnehme, mit meinem Sosein, meiner Wahrnehmung, meiner Erkenntnis, meiner Medizin und vertraue, dass ich es auf meine ganz eigene Weise tun soll. Mein Platz, das ist meine besondere Weise, Teil einer größeren Geschichte zu sein, das geben, wasWeiterlesen

Straßengeschichten

Sie liegen vor meiner – vielleicht roten – Nase. Fitzel, Fetzen, fragmentiert, bereit für Neuzusammensetzungen. Diese Was–Wenn–Geschichten. Die Clownin findet die Fitzel und die Geschichten. Die Rotnase ist für mich die Südkraft der großen Wesenheit Clownsnärrinschelminheyoka. Die Rotnase clownt und sie lockt mich ins Spielen. Staunend findet sie Fitzel und Überraschungen am Straßenrand. Ich erinnere mich an Kindertage – mich verlieren in der Zeit, ganz körperlich sein, verrückte Dinge tun um ihrer selbst willen, einfach, naiv, verzückt von meinen Einfällen,Weiterlesen