In Between

In Between erzählt von den Wegen zwischen zwei Feuern, zwischen zwei Lebensabschnittsblumen, wenn das bisherige Zuhause verlassen worden ist und das neue noch nicht da ist. Es geht um die Zeit, wenn wir für unbestimmte Zeit in den Wäldern unterwegs sind, in unbekannten Zonen, in der Wildnis, dort, wo das Bekannte nicht mehr greift. In der Wildnis, im Nullraum atmen wir unseren alten Namen aus. Die Bilder über uns und die Welt verlieren sich. Etwas Neues wartet darauf, von uns bewohntWeiterlesen

Goodbye Doña Flor

Die Geschichte der Señora, die Abschied nimmt von einer Lebensabschnittsblume. Vielleicht einer roten. Lange hat sie mit Doña Flor getanzt, hat Doña Flor erblühen sehen, sich neigen und alt werden. Blütenblätter fallen, alte Feuer gehen aus. Erblüht, gerundet, vollendet. Der Tanz will ganz zu Ende getanzt werden, ganz durchwandert. Das Knospen ahnen im Loslassen. Im Rundtanzen Raum für eine neue Lebensabschnittsblume aufmachen. Goodbye Doña Flor – zum Buch Fotografie und Bemalung der Señora: Anke Rammé Firlefanz http://www.anke-firlefanz.deWeiterlesen

Moving

Ein Minibuch, das vom Umherwandern, von Reiserouten erzählt. Lebenskoffer füllen sich mit Geschichten, mit Wandergeschichten, mit Unterwegsseinserfahrungen, mit Eingeatmetem, mit den Geräuschen der Schritte und den Düften der Landschaften, mit Begegnungen, mit Seltsamkeiten oder Normalitäten. Lebenskoffer füllen sich so oder so, im Gehen, im Stehenbleiben. Sie legen eine Patina an im Laufe der Zeit, was sie interessant macht. Solche Koffer haben was erlebt. Wege, Routen, Pfade oder unbegangene Gefilde, die Schritte der Wanderfrau darauf und die Zugvögel – um solcherlei Dinge geht es.Weiterlesen

Fragmente

Weil gerade eine Zeit der Unschärfe, des Langsamen, Wenigen ist, habe ich eine Art Pixibuch gemacht. Es ist die Nummer Drei. Einen roten Faden gibt es nicht. Ausser vielleicht dem Unklaren, dem Unscharfen, dem Offenen. Eine Geschichte, die eine ist und doch nicht. Vielleicht ist das der rote Faden meiner Pixibücher. Auf´s Bild unten oder hier klicken: FRAGMENTE Wenn es sie gedruckt gäbe, könnte ich sie beim Edeka an der Kasse verkaufen und bräuchte mir keine Gedanken machen, was dieWeiterlesen

Den Spuren entlang

Bilder hin- und herschieben. Mit den Bildern spielen. Schauen, warten, ob sich eine Geschichte herausschält. Die Geschichten bleiben seltsam. Diese erzählt von Spuren, von Fäden und Schichten, von Erinnerung und einem neuen Impuls, der wiederum Spuren hinterlässt und etwas webt. Die Geschichte ist auf issuu unter „Den Spuren entlang“ zu sehen.Weiterlesen