Look

Zur Förderung des absichtslosen Spiels mache ich gerade gerne bedeutungsoffene Minibücher. Sie sind für nichts weiter verwertbar, sie stapeln sich nicht im Bilderzimmer, sie haben einen Sinn und doch keinen.
Es geht bei diesem ums Schauen, um Blickwinkel und die Veränderung des Alltagsgeschehens dadurch.

Das Geschehen betrachten, sitzn, einfach schaun
Alltagsunterwegssein still angeschaut
Die Geschichten dahinter schieben sich nach vorne
Schauen – Durch – Schauen
Aha
Den Blickwinkel ändern, hinüberschauen, über den Gartenzaun
Yesss, ois o´gschaut
Stehen, still point
Reste vom Alltagsunterwegssein in Auflösung
Still point, sitzen, warten
Ein altes Schauen, viel gesehen. Die Lieder der Geschichten hören können
Ein beherzter Schritt über etwas hinaus
Schauen, wer ich dann bin.

Zum Buch: LOOK