Backwaren, die unruhig machen

In unserer Bäckerei zeigen sich, je nach Jahreszeit verschiedene Wesen. Elche, Kläuse, Kürbisgeister, Hasen … Auf den Blechen sehen sich sehr ähnlich. Und doch, immer wieder fällt eines aus der Reihe. Es hat ein Rosinenauge mehr oder gar keines. Eines ist extrem dick, eines auf einmal ganz dunkel. Das schwarze Schaf, die Ausreißer, die 13. Fee manchmal. Es gibt Formen für den Teig und Schaltuhren für die Backzeit, eine Ordnung und die Kontrolle. Und dann sowas. Die Ausreißer werden schon extra für mich aufgehoben, weil die Verkäuferinnen wissen, dass sie mir gefallen. Die Schönsten und Gefälligsten sind es nicht. Sie haben etwas anderes. Sie stören ein bisschen und sie fallen ins Auge. Das Gleichmaß wackelt. Das 13. passt nicht aufs Blech, über manche kann man lachen, andere sehen wie eine Kunstprovokation aus. Viele von ihnen sehen sehr wie Schrate aus.

56

Unruhestifterin, Rebellen, aus der Rolle fallen. Anders als die anderen sein. Wo kultiviere ich es? Wo passiert es aus Versehen? Wo ist es mir wiederum gar nicht so recht? Im Rudel sein gibt Sicherheit. Immer wieder das Thema Sicherheit. Anders sein, AussenseiterIn sein, vom Rudel entfernt kann gefährlich sein. Lebensgefährlich, sagt die Urerinnerung. Davon lebt der Mainstream. Auf einmal fällst du auf, bist sichtbar, bist vielleicht eine Provokation, was Befremdliches, nicht dazugehörig. Im eigenen Clan, den eigenen Kreisen am Rand sein, das Enfant terrible, die 13. Fee, das chaosbringende Element, die Spielverderberin, die Unruhestifterin … aaaah, jetzt bekommt es Namen. Da wird es griffig. Es sind die RebellInnen, die Provokateurin, die göttlichen Schelmenwesen, die inszenierten Verrückten, die hohe Aufwieglerin des Kosmos, die Systemverstörerin. Pussy Riot gehört für mich dazu.

Manche können nicht anders, anderen täte es bisweilen gut. Ich klopfe ab, wo, wann und auf welche Weise diese Kraft in mir da ist. Wo ich sie mir mehr gewünscht hätte und dann doch angepasst war, brav. Wo stimmt es, wenn ich im Mainstream bin, wo nicht. Wo tanze ich diese Kraft, authentisch, ganz von innen heraus, lustvoll? Da kommen betörende Düfte, das ist wie ein Sprengkraftelixier. Deshalb dosiere ich es für mich behutsam. Weil – ich mit meinem Mut zur Veränderung noch viel Luft nach oben habe.

57