Mit den Sternen gehen – Astrologisches

Horoskop, das neue Jahr – da ich nicht sternenkundig genug bin, befrage ich jedes Jahr meine klugen Sternenfrauen. Luisa Francias Horoskop mag ich sehr, zu finden bei salamandra.de unter Mondo Cane, ihr Tagebuch ist natürlich auch hinreißend. Ulla Janascheck ist meine Tiefenastrologin, Christa Schwengeler vom Lichtblick-Zentrum in der Schweiz dazu. Und so habe ich erfahren, dass mein Gespür genau richtig ist –  zu reduzieren, mich meiner reichen Ernte zuzuwenden und damit etwas zu machen, statt immer noch mehr hinzuzufügen, keine neuen Projekte und Großreisen anzugehen, weil mir nach Tiefenzeit und Weniger zumute ist. Saturn als wichtige Kraft – all das wäre der  passende Tribut für Saturn. Na wunderbar. Er ist nicht die kreativste Universumskraft, auch das passt. Ich habe gespielt mit dem Gedanken, ob  vielleicht mal alle Bilder gemalt sind und alle Bücher geschrieben. Und was, wenn es jetzt schon so wäre. Alles ist getan. Eine erstmal merkwürdige Vorstellung, die mich erheitert hat, weil dann alles so leicht ist. Der Rest des Lebens dem Sein statt dem Tun gewidmet? „Welcome to the first steps of elderhood“ hat mir jemand gesagt. Das könnte der Duft eines ganz neuen Feuers sein.